Was lange währt

Hallo liebe Gartenfreunde!

Ja, es hat etwas gedauert, aber heute habe ich wieder mal Neuigkeiten für euch. Im vergangenen Jahr habe ich mir eine kurze Auszeit gegönnt aber jetzt bin ich zurück. Nuja, so halb. Ich habe nämlich ein schönes Plätzchen gefunden, an dem es mir sehr gut gefällt und hier bleibe ich jetzt erst mal. Es ist doch ganz schön anstrengend durch die Stadt zu wandern.

Mein neuer Standort ist in der Beethovenstraße vor der Botnik. Schön grün ist es hier und ihr dürft natürlich gerne vorbei kommen und mich besuchen!

Zur neuen Saison habe ich auch ein kleines Update bekommen:
_IGP3369
Die alten Kaffeesäcke waren am Anfang zwar echt hübsch, aber mit der Zeit und der Feuchtigkeit sahen sie dann doch etwas modderig aus. Deshalb habe ich mir jetzt eine schöne Holzverkleidung gegönnt, ich hoffe die bleibt länger in Form.

Hier seht ihr meinen schönen neuen Standort:
_IGP3370

Und die ersten Tomaten lassen auch nicht mehr lange auf sich warten, nom nom.
_IGP3372

Ich wünsche euch allen einen schönen Sommer und schaut doch ab und zu mal vorbei um eine Tomate oder etwas Minze zu naschen 🙂

Advertisements

Winterschlaf

Bei wunderbarem Sonnenschein habe ich am Sonntag den Weg in mein Winterquartier eingeschlagen. Meine übrigen Bewohner haben mich begleitet und ich hoffe die Überwinterung werden sie gut überstehen. Mit diesen Bildern möchte ich mich von euch verabschieden und wünsche euch einen wunderbaren Herbst und eine schöne Zeit, bis im nächsten Jahr 🙂 *zzz*

_IGP1121_ _IGP1122_ _IGP1123_

Die dunkle Jahreszeit

Hallo meine Gartenfreunde!

Lange habe ich nichts von mir lesen lassen, dafür möchte ich zunächst um Entschuldigung bitten. Ich habe die schöne Aussicht auf die Oker sehr genossen in der Zeit. Auch war es schön ruhig an dem Örtchen, welches ich mir zuletzt ausgesucht habe, daher hatte ich beschlossen dort eine Weile zu bleiben.

Langsam rückt jedoch die dunkle Jahreszeit unaufhaltsam näher und auch die Temperaturen fangen an zu sinken. Auch wenn es diese Tage ja nochmal sehr nett aussieht. Zudem wird mein äußeres zunehmend unansehnlich, was mir nicht sonderlich gefällt. Daher habe ich beschlossen, mich langsam auf den Weg in ein passendes Winterquartier zu begeben.

Wenn du Interesse hast, einem meiner Bewohner eine Überwinterungsmöglichkeit zu bieten, möchte ich dich hiermit ermutigen ihn auszugraben und mitzunehmen. Mitte Oktober werde ich mich dann zurück ziehen und auf den Frühling warten. Im kommenden Jahr kann die Reise dann hoffentlich weiter gehen.

Ich wünsche allen noch einige schöne Herbsttage und viel Freude und Möglichkeiten, diese noch in der Natur verbringen zu können.

Euer WanderGarten.

Tot geglaubte leben länger

Ja kurzzeitig  war ich doch tatsächlich der Meinung ich wäre verschollen gewesen. Dieses Bild hier hat mich doch schon etwas erschreckt:

_IGP0260_

Meine schöne Halteleine, einfach durchgeschnitten. Zum Glück wurde ich ja dann doch relativ schnell wieder entdeckt, aber ich war schon wieder umgefallen. In einer Nacht-und-ohne-Nebel-Aktion wurde ich dann freundlicherweise wieder befüllt und neu bepflanzt.

_IGP0257_ _IGP0256_ _IGP0254_

Anscheinend bin ich auch direkt auf meine Gießkanne drauf gefallen, die sieht jetzt ein wenig platt aus. Aber mit ein wenig gutem Willen tut sie noch ihren Dienst.

_IGP0264_

Ich habe auch eine neue Halteleine spendiert bekommen, hoffentlich hält die etwas länger. Jedenfalls habe ich mir jetzt ein neues, etwas geschützteres Plätzchen hinter dem Museum an der Oker gesucht. Einige der alten Pflanzen konnten auch nach dem letzten Sturz noch geborgen werden und auch ein paar neue haben sich wieder dazu gesellt.

_IGP0261_ _IGP0271_ _IGP0267_ _IGP0265_

Ich werde jetzt eine Runde Sternschnuppen beobachten und mir Wünschen, dass ich die nächsten Wochen etwas stabiler auf meinen Rollen stehen bleibe. Eine sonnige Woche an alle :).

Kommando zurück

Anscheinend bin ich doch nur eine runde Schlafgewandelt und habe dabei mein Kabel abgerissen. Danke an Anka für den Hinweis, ich habe mich dann doch wieder etwas orientieren können und meine Position hinter dem Museum wiedererkannt. Leider bin ich wohl im Schlaf nicht so gut auf meinen Rollen und bin schon wieder umgefallen. Ich werde mein Bestes geben, mich so schnell wie möglich wieder aufzurichten und hübsch zu machen 🙂

Die Reise ist zu Ende.

Heute habe ich traurige Nachrichten für euch. Meine Reise scheint beendet zu sein. Das einzige Zeichen von mir, was an meinem letzten Standort im Museumspark heute noch zu finden war, war meine durchgeschnittene Sicherheitsleine, von mir selber keine Spur. Ich weiß nicht, wo ich jetzt gelandet bin und was mit mir passiert ist.

Sollte mich jemand doch noch irgendwo stehen sehen, hinterlasst mir doch bitte eine Nachricht.

Ich möchte mich sehr bei allen lieben Mitmenschen bedanken, die meine Reise aktiv und passiv begleitet haben und mir auch in schwierigen Tagen wieder auf die Beine geholfen haben! Bei allen, die immer wieder fleißig meine weglaufenden Bewohner ersetzt haben, die regelmäßig für Wasser gesorgt oder sich einfach nur an dem Anblick erfreut haben. Danke an alle Blogs, Webseiten, Nachrichtenseiten und ähnliche die über mich berichtet haben.

Zum Abschluss noch eine kleine Statistik:
In 3,5 Monaten hatte ich über 6.600 Aufrufe von über 2.100 Besuchern aus 25 Ländern. Zusammen habt ihr 20 Kommentare geschrieben und 48 Leute folgen mir. Ich habe mir 10 verschiedene Stellen in der Stadt angeschaut. Die Menge an unterschiedlichen Pflanzen, denen ich ein Zuhause bieten durfte, habe ich leider nicht mitgezählt.

Ich wünsche euch noch einen schönen restlichen Sommer und vielleicht gibt es ja im nächsten Jahr einen Nachfolger 😉

Euer WalkingGarden!

Riesen und Zwerge

Sowas, sowas.. Da macht man kurz ein Nickerchen und dann das! Da muss wohl jemand über mich drüber gestolpert sein. War bestimmt ein Riese der mich übersehen hat, weil ich so klein bin. Das hat mich glatt von den Rädern gehauen und dann lag ich da. Vielen Dank an die kleinen Gartenzwerge die mich wieder aufgerichtet und aufgefüllt haben. Zum Glück hat der Riese die wohl nicht erwischt. Ich hoffe, dass meine Bewohner sich schnell von dem kleinen Sturz erholen und ich bald wieder so prächtig aussehe wie noch vor drei Tagen.

_IGP0180_